S&P500 JoTrader´s Chartanalyse KW36-37/21

Schlusskurs 4.459,83 -1,69% / RSI 47,54

Vorwoche 4.536,54 +0,60% / RSI 66,22!!


Monatsergebnisse

Kommentar der Woche

Der Kurs konnte in dieser Woche nicht weiter nach oben voran kommen, sondern er testete am Mittwoch die  4.500$ , die am Donnerstag unterschritten wurde.

Zwar wurde diese Marke am Freitag zeitweise wieder überschritten, konnte aber nichts in Wochenende gerettet werden. Das zeigt ein erhöhte Furcht der Anleger, vor dem Wochenende an.


Positives Szenario

Der Kurs muss sich nun sofort auf den Weg nach oben machen und zuerst die 4.500$ und dann die letzten Hochs bei 4.550$ überschreiten . Dann dürfte die 4.600 erreichbar werden.

Gelingt das nicht, wird es möglicherweise bald schwierig….

Chart

(kleiner Chart aus der Vorwoche)


Negatives Szenario:

Vorletzte Woche hatte ich geschrieben:

Sollte der Kurs sofort wieder unter die 4.500 nachgeben und die untere Kanalgrenze unterschreiten, sowie auch unter die 4.400$ nachgeben, könnte das gelbe GAP angelaufen werden.

Wird dieses unterschritten, MUSS die 4.200$ Unterstützung beim roten GAP unbedingt halten, sonst droht ein wenig Panik.

Die 4.500 wurde jetzt unterschritten und nun droht Gefahr, auch für den deutschen TecDax, denn der Kurs könnte bei einem Bruch des Trendkanals, bis zur gestrichelten Linie des neu eingezeichneten Kanals nachgeben.


Fear & Greed Index (Angst & Gier Index)

Letzte Woche war der Index auf  54Punkten angestiegen und lag im neutralen Bereich, mit Tendenz in Richtung Gier, war aber wie gesagt noch neutral.

In dieser Woche ging es deutlich nach unten und der Index liegt mit 34 Punkten auf der Seite der Angst, aber noch im Übergangsbereich zur großen Angst.

Quelle CNN


Fazit:

Der Kurs hat den bullischen Bereich nach unten verlassen und man sollte vorerst den „Ball flachhalten“ denn offensichtlich sind viele Anleger wieder sehr verunsichert, was Corona und die Wirtschafts- bzw. Finanzprobleme angeht.

Zudem haben wissenschaftliche Seiten in den USA Hinweise zu den Folgen einer starken Sonneneruption veröffentlicht, die laut den behördlichen Meldungen, ganze Landstriche Nordamerikas für 2 Jahre (!) vom Stromnetz abschneiden könne.

Ob das Angstmache oder Tatsache ist, kann man schwer beurteilen, doch da ich mich seit Jahren mit diesem Thema beschäftige, muss ich leider sagen, dass das natürlich genauso für den Rest der Welt gelten könne.

Jüngst war das Thema in Österreich im Parlament besprochen worden, wobei es da um einen Blackout wegen des 52Hz Problems ging. Dies würde z,B, Deutschland und alle anderen EU-Staaten, bis 6 Monate vom Netz trennen udn man sieht eine Wahrscheinlichkeit von 100%, dass dies innerhalb 5 Jahren geschehen wird, sollte die Infrastruktur nicht umgebaut werden. Das wird also spannend ….


Viel Erfolg und gute Entscheidungen

JoTrader


Kopien und Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten!


Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!


  • „tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrach ist ausdrücklich verboten
  • Dax® , TecDax® und M-Dax® sind geschützte Marken der DeutschenBörsen AG
  • Die genannten Aktien Bezeichnungen sind in der Regel geschützte Marken der jeweiligen Konzerne