S&P500 JoTrader´s Chartanalyse KW37-38/21

Schlusskurs 4.431,39 -0,64% / RSI 43,57

Vorwoche 4.459,83 -1,69% / RSI 47,54


Monatsergebnisse

Kommentar der Woche

Der Kurs kämpfte die ganze Woche über , unterhalb der  4.500$, um die untere Begrenzung des steigenden Trendkanals, knickte aber am Freitag ein, so dass die Woche klar unter dem alten Trendkanal beendet wurde.

Irgendwie scheint der S&P angeschlagen, wobei die Medien tunlichst vermeiden einen negativen Gedanken bzgl. Problemen mit den Lieferketten bzw. einer steigenden Inflation aufkommen zu lassen.

Oder wir sehen einen neue Krise im Immobiliensektor, ausgehend von China und Evergrande?


Positives Szenario

Letzte Woche hatte ich an dieser Stelle gefordert:

Der Kurs muss sich nun sofort auf den Weg nach oben machen und zuerst die 4.500$ und dann die letzten Hochs bei 4.550$ überschreiten . Dann dürfte die 4.600 erreichbar werden.

Gelingt das nicht, wird es möglicherweise bald schwierig….

Das kann man so stehenlassen, wobei den meisten Anlegern es wohl schon genügen würde, wenn der Kurs wieder über in den alten Trendkanal (durchgezogen grün) aufsteigen könnte.

Chart

(kleiner Chart aus der Vorwoche)


Negatives Szenario:

Letzte Woche hatte ich geschrieben:

Die 4.500 wurde jetzt unterschritten und nun droht Gefahr, auch für den deutschen TecDax, denn der Kurs könnte bei einem Bruch des Trendkanals, bis zur gestrichelten Linie des neu eingezeichneten Kanals nachgeben.

Bisher ist der Kurs zwar nicht so tief gefallen, aber er hat sich mit dem Wochentief von 4.427$, schon deutlich in diese Richtung bewegt.

Ende der kommenden Woche etwa, könnte nach unten der Crosspoint zwischen gestricheltem Knal und der 4.400$ Marke ins Blickfeld geraten.

Die Situation ist also nicht geklärt, deshalb weiter vorsichtig bleiben.


Fear & Greed Index (Angst & Gier Index)

Letzte Woche ging es deutlich nach unten und der Index lag mit 34 Punkten auf der Seite der Angst, aber noch im Übergangsbereich zur großen Angst.

Na ja, ich weiß nicht so recht, ob die Anzeige stimmt, denn wir lagen in der Vorwoche schon auf 34 und nicht auf 39, so wie das im Rückblick rechts oben, mit 39 Punkten angezeigt wird. Da hat vielleicht jemand verpasst die Anzeige zu verstellen oder es war tatsächlich so, dass diese und die Vorwoche bei 34 endeten und er nur die Vorwoche nicht korrigiert hat.

Kann ich leider nichts dran ändern…

Quelle CNN


Fazit:

Der Kurs lag lange unentschlossen nahe der neutralen Linie (RSI) und alle warten auf Impulse, bis er am Freitag klar unter diese Linie nachgab.

Wenn man das aktuelle Welttheater betrachtet, drängt sich einem das Gefühl auf, als würde die bestehende Finanz-Matrix umgestaltet und soll durch eine neue ersetzt werden, was aber in allen anderen Bereich schon weiter fortgeschritten scheint.

Auch ohne dass man sich damit beschäftigt, ist unschwer zu erkennen, dass sich alle Systeme rasant schnell verändern ringsum, während das Finanzsystem sich noch relativ stabil hält.

Ich bin mir relativ sicher, dass dieser Teil der Matrix erst am Ende einbricht, sozusagen um dem alten System quasi den Todesstoß zu versetzen. Erst dann taucht der vermeintliche „Retter“ auf, der schließlich den „Rest besorgt“.

Wer mich persönlich kennt weiß, dass mich relativ wenige Dinge unruhig werden lassen, da ich immer versuche die wahren Hintergründe und ein gutes Netzwerk an seriösen „Kollegen“, in mein Denken mit ein zu beziehen.

Allerdings braucht man in letzter Zeit gar keine große Recherche zu betreiben, um zu erkennen, dass hier etwas Großes vorbereitet wird. Was früher unter  der Hand (Lockheed-Skandal, Barschel-Komplex usw.) ablief, wird heute relativ offen kommuniziert und niemanden interessiert das. Das könnte in nächster Zeit noch richtig übel werden…


Viel Erfolg und gute Entscheidungen

JoTrader


Kopien und Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten!


Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!


  • „tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrach ist ausdrücklich verboten
  • Dax® , TecDax® und M-Dax® sind geschützte Marken der DeutschenBörsen AG
  • Die genannten Aktien Bezeichnungen sind in der Regel geschützte Marken der jeweiligen Konzerne