Nasdaq-100 JoTrader´s Chartanalyse KW40-41/21

Schlusskurs 14.820,47  +0,20% / RSI 43,46

Vorwoche: 14.791,66  -3,51% / RSI 36,78!


Monatsergebnisse 2021


Rückblick

Diese Woche gab der Kurs auf ein Wochentief von 14.384$ nach und es sah so aus, als wolle er den unteren Crosspoint der beiden Kanäle ansteuern.
Nachdem aber die 14.500 zurückerobert werden konnte, sprang der Kurs per GAP-up am Donnerstag bis zur EMA20 bei 15.000$ nach oben.
Zum Wochenschluss scheiterte der Anstieg an der EMA20 und der Kurs schloss dann aber doch klar unter der 15.000$ Linie, innerhalb des GAP´s- Auf Wochensicht, blieb er aber leicht im Plus.

Positives Szenario

Solange sich der Kurs im neu eingezeichneten, fallenden Kanal befindet ist Vorsicht angesagt! Sollte der Ausbruch aus dem fallenden Kanal gelingen, müsste als nächstes Ziel die 15.200§ Marke überschritten und – ganz wichtig- auch gehalten werden.

Gelingt das, stehen die Chancen für die Fortsetzung des steigenden Trends recht gut, wobei es wohl kurzfristig, maximal bis 15.500$ gehen dürfte.


 Chart

kleiner Chart = Vorwoche


Negatives Szenario:

Letzte Woche hatte ich hier geschrieben:

Die Entscheidung könnte bei einem Anstieg, an der oberen Grenze des fallenden Kanals erfolgen, denn wird der Kurs dort nach unten abgewiesen(oder schon an der 15.000$ Linie) könnte der Crosspoint der beiden Kanäle, im Bereich von 14.500 zum Ziel werden.

Fast wäre das eingetroffen, doch auch die Bullen wussten um die Gefahr und puschten den Kurs ab Mittwoch massiv nach oben, um ihn aus der Gefahrenzone zu bringen. Das hat vorerst geklappt.

Sollte der Kurs aber wieder unetr das grüne GAP und unter die knapp darunter verlaufende SMA100 gehen, droht ein erneuter Test der unteren Grenze des steigenden Kanals.


Fazit:

Aus immer mehr Branchen in den USA werden schwache Zahlen gemeldet. Kürzlich habe ich gelesen, dass unzählige Amerikaner Haus oder Wohnung verlassen müssen, da sie aufgrund von Arbeitslosigkeit, die Mieten nicht mehr bezahlen können. Nach letzten Berichten könnten davon Millionen Bürger betroffen sein, die in Zelten oder Notunterkünften wohnen müssen.

Der Staat ist wieder einmal pleite und hat vom Kongress eine Finanzspritze von einigen Milliarden US$ bekommen, was laut Beobachtern aber gerade einmal bis Jahresende ausreichen wird.

Der Staat wird sich auf Kosten der Bürger über eine erhöhte Inflation entschulden wollen, was aber den Konsum und auch die Immobilienpreise belasten könnte. Menschen ohne Arbeit konsumieren nun einmal nicht…..


Viel Erfolg und weise Entscheidungen 

 

JoTrader

Kopien und Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten!

Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider.
Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
  • „tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten
  • Dax® , TecDax® und M-Dax® sind geschützte Marken der Deutschen Börsen AG
  • Die genannten Aktien Bezeichnungen sind in der Regel geschützte Marken der jeweiligen Konzerne