Nasdaq-100 JoTrader´s Chartanalyse KW47-48/21

Schlusskurs 16.025,58  -3,31% / RSI 50,10 

Vorwoche: 16.573,34  +2,81% / RSI 73,54!

Allzeithoch: 16.764,86 (16.625,86)


Monatsergebnisse 2021


Rückblick

Der Kurs kletterte in dieser Woche gleich am Montag deutlich nach oben und markierte ein neues Allzeithoch bei 16.764,86$.
Das sah aber nur kurzzeitig gut aus, denn als der Crosspoint nicht überschritten werden konnte, ging es schnell auf die EMA20 zurück.
Dann warteten alle auf den Tag nach Thanksgiving und auf den Black Friday und das war ein echter „Black Friday“ denn der Kurs gab um mehr als -2% nach und ist noch nicht überverkauft sondern liegt noch weit darüber!!

Positives Szenario

Letzte Woche hatte ich geschrieben:

Leider ist der Kurs aber am überkauften Bereich angekommen, so dass es kaum auf über 16.700$ nach oben gehen  dürfte.

Zumindest ist dies nicht nachhaltig und auf direktem Weg zu schaffen. Kühlt der Kurs aber etwas ab, wäre es natürlich schon möglich.

Das war also wirklich so der Fall, dass der Kurs einfach überkauft in eine Bullenfalle mündete, die den erwarteten Rücksetzer auslöste.

Kann der Kurs  die EMA20 (16.130$) wieder überschreiten und auch die 16.200$ knacken, wäre ein Sprung über die 16.500$ und in 1-2 Wochen auch ein Test des Allzeithochs möglich.


 Chart

kleiner Chart = Vorwoche


Negatives Szenario:

Letzte Woche hatte ich geschrieben:

Die Bären schauen immer noch hinterher, haben aber aufgrund des knapp überkauften Kurses die Chance auf einen kleinen Rücksetzer, der bei katastrophalen Meldungen, natürlich eine Verstärkung erfahren dürfte.

Um die Chance zu erweitern, wäre aber ein Einbruch auf deutlich unter 16.000 nötig.

So, die Bären wittern ihre Chance und der Kurs liegt nur wenig über der 16.000$ Marke.

Fällt der Kurs darunter, droht ein Bruch des gestrichelten Kanals und ein Rücklauf bis 15.500$


Fazit:

So langsam begreifen die Anleger, dass die Wirtschaft kippen könnte. Zum einen haben wir weltweit das Corona-Desaster, das in einem neuen Lockdown oder in einem Zusammenbruch aufgrund aussteigender Ungeimpfter (z.B. durch zivilen Ungehorsam)  oder einer dramatischen Ausbreitung von Impfdurchbrüchen, enden könnte.

Wobei ich selbst eher davon ausgehen, dass die Geimpften irgendwann erkennen, dass sie auch nach dem x-ten Booster ihre Freiheit nicht zurück bekommen und deshalb wütend werden.

Momentan gelingt es der Politik noch, deren Unmut auf die Ungeimpften zu richten, doch wenn immer mehr zu hinterfragen beginnen, kann sich das schnell gegen die Verursacher wenden.

Der „Great Reset“ lässt das nicht zu, im Gegenteil…also drohen zur Ablenkung Lieferengpässe bei Lebensmitteln und Energie, vor allem von Strom. Der Winter wird uns alle also möglicherweise bald intensiv beschäftigen.  Dann wird´s bald unlustiger!


Viel Erfolg und weise Entscheidungen 

 

JoTrader

Kopien und Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten!

Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider.
Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
  • „tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten
  • Dax® , TecDax® und M-Dax® sind geschützte Marken der Deutschen Börsen AG
  • Die genannten Aktien Bezeichnungen sind in der Regel geschützte Marken der jeweiligen Konzerne