Nasdaq-100 JoTrader´s Chartanalyse KW16-17/22

Schlusskurs 13.356,87  -3,86% / RSI 36,11! 

Vorwoche: 13.893,22  -4,39% / RSI 41,89%

Allzeithoch: 16.764,86 (16.625,86)


Monatsergebnisse 2022 (update März)


Rückblick

In dieser Woche ist der Kurs zuerst deutlich über die 14.000 angesprungen und hat, wie schon in der Vorwoche, mehrfach die 14.250$ getestet , die innerhalb des GAP´s liegt.

Dort ist der Kurs auf die EMA20 getroffen, die ihn am Donnerstag von rund 14.233$, bis unter 13.750$ geschickt hat.

Am Freitag stiegen weiter Anleger aus, so dass auch die wichtige Unterstützung bei 13.600$ unterschritten und jetzt zum Widerstand wurde.

Insgesamt gab der Kurs um mehr als 500$ nach in dieser Woche!


Positives Szenario

Ich war letzte Woche schon etwas skeptisch als ich schrieb:

Der Kurs muss nun sofort wieder bis zum GAP bei 14.250$ ansteigen und anschließend die EMA20, welche bei 14.373$ von oben entgegen kommt, überschreiten. Das wäre die Mindestanforderung für die kommende Woche.

Diese Mindestanforderung wurde nicht erreicht und nun müssen ganz andere Prioritäten gesetzt werden.

Wichtig ist, dass die nächste Unterstützungszone massiv geschützt werden muss, indem sie gleich gar nicht erreicht wird. Das wäre Prio 1.

Nach oben müsste als Prio 2 die 14.000 wieder zurückerobert werden und wenn es als Bonus auch noch über die 13.750$ gehen würde, wäre das super, aber ob das gelingen kann?


 Chart

kleiner Chart = Vorwoche


Negatives Szenario

Ich hatte geschrieben:

Und tatsächlich haben die Bären ihre Chance genutzt und den Kurs unter die 13.900$ gedrückt.  Wenn diese Marke nicht überschritten werden kann, könnte der Kurs zuerst die 13.750$ und dann die 13.600$ testen.

Tja und schon sind wir in diesem Bereich angekommen und sollte die 13.600 nicht wieder überschritten werden, könnte es noch bis auf 13.250$ und wenn´s ganz dumm läuft, bis auf 13.000$  nach unten gehen.


Fazit:

Langsam aber sicher scheint die USA in Schwierigkeiten zu geraten. Da hilft es auch nichts, wenn man die Medien berichten lässt, dass die Kaufkraft in Russland um 20% nachlassen könnte, während wir bei vielen Produkten schon deutlich mehr Kaufkraft verloren haben und weiter verlieren.

Aber auch das ist wieder ein Beweis dafür, dass die Politiker denken, wir wären alle strunzdumme Schafe, denen man alles erzählen, kann, so wie das die letzten 2 Jahre erfolgreich gemacht wurde.

Doch wenn  es an den eigenen Geldbeutel geht, wachen auch die Amerikaner auf…die Deutschen leider vermutlich erst Jahre später.


Viel Erfolg und weise Entscheidungen 

 

JoTrader

Kopien und Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten!

Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider.
Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
  • „tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten
  • Dax® , TecDax® und M-Dax® sind geschützte Marken der Deutschen Börsen AG
  • Die genannten Aktien Bezeichnungen sind in der Regel geschützte Marken der jeweiligen Konzerne
  • Die Smilies stammen von http://www.greensmilies.com