S&P500 JoTrader´s Chartanalyse KW21-22/22

Schlusskurs 4.158,42   +6,47% / RSI  53,72

Vorwoche 3.905,54   -2,86% / RSI  35,47!

Allzeithoch: 4.808,93 (4.743,83)


Monatsergebnisse 2022


Kommentar der Woche

Am Donnerstag  schaffte der Kurs nicht nur den Ausbruch über die Widerstandszone, sondern auch über die wichtige, fallende Trendlinie (grau).

Dies löste einen Schub bis zur EMA20 (4.050$) aus die dann  am Donnerstag auch noch knapp geknackt werden konnte.

Dies löste am Freitag einen Hype unter den Anlegern aus, so dass der Kurs bis über 4.150$ nach oben sprang. Allerdings konnte die Widerstandslinie bei 4.160$, nicht überschritten werden.


Positives Szenario

Letzte Woche hatte ich geschrieben:

Es muss über die 4.000 nach oben gehen und anschließend muss zwingend die EMA20 geknackt werden und das nachhaltig!!

Das sah am Donnerstag richtig gut aus und der Freitag vollendete die starke Woche.  Damit wurde auch ein schmaler Widerstandsbereich bei 4.100-4.150$ in eine Supportzone umgewandelt, die nun verteidigt werden muss.

Wird diese gehalten und im optimalen Fall, von oben kommend bestätigt, wäre auch die nächste Widerstandszone bei 4.300$ erreichbar.


Chart

(kleiner Chart aus der Vorwoche)


Negatives Szenario:

Hier hatte ich in der letzten Woche gewarnt:

Und schon war die 3.900$ Marke unterschritten. Leider ist auch der Kurs noch nicht überverkauft, so dass es nochmal bis auf die 3.800$ nach unten gehen kann, auch wenn diese Marke am Freitag schon getestet wurde.

Ganz so weit ging es dann nicht nach unten, aber mit 3.875$ fehlte am Dienstag nicht viel.

Da die Widerstandszone nun zur Unterstützung wurde, dürfte es den Bären vorerst einmal schwerfallen. wieder die Führung zu übernehmen, es sei denn der Anstieg scheitert bereits an der Marke von 4.160$ und fällt direkt wieder unetr die 4.100$ zurück. Dann wird´s spannend.


Fear & Greed Index (Angst & Gier Index)

In der Vorwoche hat der Index  auf 11 Punkte abgegeben und die  Angst war unübersehbar.

Trotz des deutlichen Kursanstiegs in dieser Woche, konnte der FGI die Zone der extremen Angst nicht verlassen, legte aber immerhin um 10 Punkte, auf nunmehr 21 Punkte zu.

Quelle CNN


Fazit:

Vorletzte Woche hatte ich geschrieben:

Es geschieht also was geschehen muss und wenn die Kleinanleger erst einmal aus dem Markt gekickt sind, werden die Kurse wieder steigen , so dass diese dann wieder einsteigen, um ihr Minus wieder hereinzuholen…Immer das gleiche Spiel, wie bei Hase und Igel, denn die BigPlayer werden dann längst wieder im Markt sein, wetten?

Genau in dieser Situation scheinen wir aktuell zu sein und die wenigsten Kleinanleger können dieser Gegenbewegung widerstehen. Viele gehen von ihnen haben noch nie eine Korrektur oder einen Crash erlebt und gehen  nun vielleicht davon aus, dass  das Schreckensszenario nun vorbei sei.

Mitnichten! Wir sehen typische Marktbewegungen vor unseren Augen, die in solchen Zeiten, wie Wellen ablaufen.

Natürlich könnte es „diesmal“ anders sein, da sich die Geschichte ja nicht wiederholen muss, aber weshalb sollten die Big Player auf eine einträgliche Systematik verzichten, die in den letzten Jahrzehnten IMMER dicke Gewinne eingebracht haben?

Weitere Fakten:

Viele der aktuell gelisteten Firmen werden diese Zeit vermutlich  nicht „überleben“. Zum einen wegen den zu teuer gewordenen Rohstoffen auf der einen und der Inflation, mit steigenden Zinsen auf der anderen Seite.

Noch ist der Irrsinn nicht am Immobilienmarkt eingeschlagen, doch spätestens wenn die Millionen an Kleinkrediten und kurzlaufenden Hypothekenkrediten nicht mehr bedient werden können, kippt das System und reist viele Zombie-Firmen in den Abgrund.

Was aktuell auch nicht übersehen werden darf, ist das nahe Monatsende, so dass wir aktuell ein Window-Dressing sehen dürften, das für manchen Broker, für manche Bank überlebenswichtig sein könnte, da man nur mit guten Zahlen auch an relativ günstige Kredite und an Kunden kommt.

Auch diesen Aspekt sollte man nicht vom Tisch wischen.

Die Alarmanlagen heulen, die Ampeln sind auf rot, also weg mit der rosaroten Brille!


Falls du meine persönliche  Arbeit im Blog unterstützen magst…

 Spende per PayPaloder hier per  Überweisung

Das motiviert und bestärkt mich darin,  diese Arbeit auch weiterhin kostenfrei ins Netz zu stellen.

Vielen herzlichen Dank im Voraus


Viel Erfolg und gute Entscheidungen

JoTrader


Kopien und Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten!


Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider.

Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!


  • „tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten
  • Dax® , TecDax® und M-Dax® sind geschützte Marken der DeutschenBörsen AG
  • Die genannten Aktien Bezeichnungen sind in der Regel geschützte Marken der jeweiligen Konzerne
  • Die Smilies stammen von http://www.greensmilies.com