Nasdaq-100 JoTrader´s Chartanalyse KW25-26/22

Schlusskurs 12.105,85 +7,45% / RSI 50,73

Vorwoche: 11.265,99 -4,79% / RSI 36,64!

Allzeithoch: 16.764,86 (16.625,86)


Monatsergebnisse 2022 


Rückblick

In dieser Woche gelang es dem Kurs gleich am Montag, wieder über 12.200& zu steigen, nachdem zuvor die untere Kanalgrenze bestätigt wurde.

Anschließend ging es bis in die GAP-Zone bei 11.500$ nach oben und auch die 11.700$ wurden getestet.

Am Freitag ging dann plötzlich die Post ab und der Kurs schoss um mehr al 3% nach oben und das obwohl  sich an der Gesamtsituation wenig geändert hat.

Als die EMA 20 bei 11.917$ geknackt wurde, löste das einen Schub bis über 12.100$ aus.

Hier könnten die Big Player mit ihrem Window Dressing zum Monatsende begonnen haben. Das würden wir dann am Ende des Monats bzw. im Juli bestätigt bekommen, falls es so ist.


Positives Szenario

Letzte Woche hatte ich geschrieben:

Wie befürchtet hat der Kurs weiter nachgegeben und muss sich nun innerhalb des fallenden Kanals behaupten und dort, z.B. über der 11.200$ Marke, eine Bodenbildung versuchen. Allerdings ist zum aktuellen Zeitpunkt eine Trendwende erst oberhalb von knapp 13.000$ möglich.

Das hat gepasst und die 11.200§ war der Umkehrpunkt, für eine technische Gegenbewegung.

Nachdem der Kurs auch  die EMA20 und  die 12.100$ überschreiten konnte, könnte er sich aus der Gefahrenzone herausbewegen. Allerdings ist er direkt am GAP bei 12.100$ hängengeblieben.

Ich bin gespannt, ob dieses GAP und die 12.400$ mit einem weiteren GAP übersprungen werden können.

Aber wie oben erwähnt, eine echte Wende ist erst über 13.000$ möglich.


 Chart

kleiner Chart = Vorwoche


Negatives Szenario

Momentan sehen wir eine technische Aufwärtsbewegung, die aber ausreichend Möglichkeiten hat, um die Käufer in eine Bullenfalle laufen zu lassen.

Scheitert der Anstieg irgendwo unterhalb von 12.400$, könnte die Bullenfalle zuschnappen, sofern die EMA20 wieder unterschritten wird.

Ansonsten bleibt auch das stehen, was ich schon in der Vorwoche schrieb:

Überschlagen sich aber die Ereignisse in Wirtschaft und Politik im negativen Sinne, könnte nun auch ein echter Crash ausgelöst werden, der z.B. weitere -20% bis -30% auslösen könnte, allerdings innerhalb einer deutlich kürzeren Zeit wie wir es bisher sahen.


Fazit:

Für die USA sieht es momentan nicht besonders positiv aus, auch wenn die „Blender“ aus der Politik, immer wieder das Gegenteil behaupten.

Das ist bei uns nicht anders, während die Profis aus dem Finanzbereich der USA, die Sache deutlich kritischer sehen.

In der Regel behält der Markt recht und so gilt für Anleger höchste Vorsicht und eine Absicherung abwärts schadet nicht.


Viel Erfolg und weise Entscheidungen 

 

JoTrader

Kopien und Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten!

Angaben gemäß §34b WpHG

Der  Betreiber dieser Webseite handelt (schreibt) als Privatperson und ist nicht im Finanzsektor tätig, kann aber in einzelne, besprochene Werte investiert sein.

Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider.
Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
  • „tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten
  • Dax® , TecDax® und M-Dax® sind geschützte Marken der Deutschen Börsen AG
  • Die genannten Aktien Bezeichnungen sind in der Regel geschützte Marken der jeweiligen Konzerne
  • Die Smilies stammen von http://www.greensmilies.com